katze (Foto: der.wirt)

Frank Trummel

Damals

Scheiße, Mann / ich hab doch nicht gedealt // Ich hab hundertzwanzig Piepen zusammen / gekratzt und 25 Gramm gekauft … [mehr]

Dies ist keine M.-Karikatur

Der Kaschemmenwirt

Ceci n’est pas une M.-Karikatur

Dies ist keine M.-Karikatur [mehr]

platane__foto-awinterer

Frank Trummel

Guter Witz

Ja, wir sind alle / Bienen ohne Schwarm / die Waben verlassen / Ausgeflogen, huh?! [mehr]

facebook

Sven Klöpping

ein facebookmoment

... freunde wurden upgedated, ... bilder upgeloadet, ... welten upgerissen... [mehr]

zimmerdecke_(aw)_560px

Frank Trummel

Die Flecken auf Zimmerdecken

"...heble ein Bier nach dem anderen auf / und verdaue den Anblick / der fleckigen Zimmerdecke…" [mehr]

Laken

Frank Trummel

Überleben auf dreckigen Laken

"Das Laken hab ich seit Monaten / nicht mehr gewechselt." [mehr]

thaiboxer_hmalorny_0_280x
neue literatur:

Muay Thai

Von Hartmut Malorny

Der Boxring war der Mittelpunkt einer überdachten Halle, ringsherum hatte man Tresen und Tische drapiert, an denen Nutten bedienten und Bier, Schnaps und sich selbst verkauften, während die Touristen zum Kurzweil auf die Boxer wetteten. Obwohl in Thailand beides verboten ist, nämlich die Prostitution und das Glücksspiel, florierte es prächtig. Darum baute der Veranstalter jeden Abend eine kleine Sensation ein, nach dem Motto, Thais gegen den Rest der Welt, und mal war es ein grimmiger Russe, ein überheblicher Amerikaner, ein ...[mehr]

Der Geist

Von Joachim Friedrich

Der Umgang mit dem Geist in meinem kleinen Zimmer gestaltet sich nun schon seit einigen Jahren konfliktfrei und harmonisch. Nach einer kurzen Phase des Misstrauens und – wie ich gestehen muss – der Angst (die wahrscheinlich nur von mir ausgelebt wurde und damit also eine einseitige Gemütsbewegung blieb) gingen wir uns aus dem Weg. [mehr]

Hartmut Malorny

Hotel America


Hartmuth Malorny: Rooms "Es sind Kinder, quadratisch und rund zugleich. Besser gesagt: voluminös. Sie haben Plastikeimer dabei, sie füllen sie schichtweise mit Toast, Würstchen, Marmelade und Rührei. Die Mutter bittet einen Kellner um Traghilfe. Bevor sie alle meinen Tisch erreichen, bin ich weg. 10 Uhr, die Bar öffnet. Ich brauche meinen Arm nur auf den Tresen zu legen, damit der Kellner das dämliche ... [mehr]

doncish

An den unbekannten Mann


Foto: doncish Gestern um diese Zeit hast du neben mir gesessen. Es wäre leicht gewesen, dich anzusprechen. Fast eine Stunde lang saßen wir nebeneinander, auf Armeslänge. Ich vor meinem Notebook, du vor deinem. Du hattest im IC Fahrradabteil den Platz direkt neben mir und ich hätte dich berühren können und hätte dazu nicht einmal meinen Arm ganz ausstrecken müssen. [mehr]

Hartmut Malorny

Leonardo


my name is murderkid (Foto: H.Malorny) Leonardo bewegte sich nicht, er stand da und war vom Relief der alten Steinmauer kaum zu unterscheiden. Warten war sein Job. Er blieb nicht lange in einer Stadt. Niemand kannte ihn, weil niemand genau sagen konnte wer er war. Seine Hände rochen permanent nach Desinfektionsmittel, sie waren feingliedrig und weiß und lang. Der Rest seines Körpers glich einer Schlange, er ... [mehr]

 

 

 

 

snowflake snowflake snowflake