Dies und das    

Von


Ich bin heute zum Einkaufen gegangen um dies und das zu besorgen.

Eine Weile bin ich ich durch das Regallabyrinth geirrt und habe dann eine Verkäuferin gefragt, ob sie eine gute Idee habe. Verkaufsregal (Foto: CC Sugar Bear)Sie sah mich stirnrunzelnd an und sagte, gute Ideen hätten sich nicht verkauft, deshalb hätten sie sie nicht mehr im Sortiment.

„Oh“, sagte ich da. Und wie es mit gutem Rat wäre, fragte ich dann. Die Verkäuferin lachte kurz und gemein auf. Guter Rat sei teuer. Und auch der wäre nur schwer an den Mann zu bringen. Schließlich hätte doch niemand gerne einen Rat.

„Hm“, sagte ich darauf, was die Verkäuferin zu noch mehr gemeiner Heiterkeit veranlasste. Als nächstes würde ich wohl auch noch nach Sinn fragen, lachte sie. Ich sah auf meine Einkaufsliste. Dort, neben den Zwiebeln, stand Sinn.

“Nein, nein”, antwortete ich schnell. So dumm sei ich nun auch nicht. Sinn, so was, den würde doch nun wirklich niemand wollen. Und so ging ich ideenlos, ratlos, sinnlos, aber mit Zwiebeln ein bisschen traurig nach Hause.


geboren 1982 | Augsburg | immer Augsburg | für immer Augsburg | unzureichend gebildet | immer von einem ins andere geschlingert | arbeitet momentan mit Menschen | sehr viel enger als es der Anstand gebietet | aber er liebt es.
'Dies und das' © 07/2012
Buzzwords: Miniatur, Story, Text, Tipps, , , ...
 

Wie fanden Sie das?


Specials:

Dan Roccos Starke-Frauen-Schnellkrimis


DDD

Schnellkrimis

Tatorte en masse
Hanna Scotti: Ausstellung Wortbilder


Hanna Scotti

Wortbilder

Text auf Foto


Frisch:

ghosthouse

Der Geist

Der Umgang mit dem Geist in meinem kleinen Zimmer gestaltet sich nun schon seit einigen Jahren konfliktfrei und harmonisch. Nach einer ...
Laken

Überleben auf dreckigen Laken

"Das Laken hab ich seit Monaten / nicht mehr gewechselt."
Hartmuth Malorny: Rooms

Hotel America

"Es sind Kinder, quadratisch und rund zugleich. Besser gesagt: voluminös. Sie haben Plastikeimer dabei, sie füllen sie schichtweise mit Toast, Würstchen, ...

Klassiker aus Krimi/Lyrik:

Ernst Thälmann

Von Bautzen nach Buchenwald

Als die Zellentür aufgeschlossen wurde, hörte Thälmann seine Todesglocken. Ihm stand das Ende seines Lebensweges ... …
trasheleben_560x

Das Nagen an den Gitterstäben

Theo war 47 Jahre alt und hatte es als Schriftsteller noch immer nicht geschafft. Zwei ... …
knie_(publicdomain)_560px

Erinnerung an dein wummerndes Knie

In deinem Bett lieg ich neben dir, weil du nicht wolltest dass ich noch fahre ... …
theaterkritik_rot560x_(foto-AndreasWinterer)

Duo Abgesang

skelettierte finger hauen in die tasten musik zur apokalypse: dissonante regungen des prinzips zerstörung …
ichwillnicht

ICH WILL NICHT

ICH WILL NICHT ICH WILL NICHT ICH WILL NICHT …

Literarische Blogroll: