Tempelreinigung durch Pussy Riot    



“Mutter Gottes,
du Jungfrau,
vertreibe Putin!
Vertreibe Putin,
vertreibe Putin!”
Übersetzter Wortlaut des Punk-Gebetes hier.

Die Kaschemme erlaubt sich, den prima Gig hier wiederzugeben, damit er nicht in Vergessenheit gerät.

(via: http://mark-feygin.livejournal.com/90408.html)

Eigentlich können wir Putin dankbar sein. Nicht weil er, wie einige Naive glauben, damit den ersten Nagel in seinen Sarg geschlagen und den russischen Frühling provoziert hätte – schön wärs, aber die russische Seele ist deutlich anders, als viele Gutmenschen sich das hierzulande so vorstellen. Andererseits hat die Pussy-Riot-Bewegung durchaus das Zeug zu etwas “Anonymous”…

Nein, der Fall Pussy Riot belegt vielmehr, was im Fall Chodorkowski nur zu ahnen – und dort von zu vielen zusätzlichen Faktoren überlagert – war, nämlich, dass Putin längst nur noch ein machtgeiler Oligarch ist, der paranoid um sich tritt. Ein Cäsar, der alle meuchelt, weil er glaubt, selbst bald gemeuchelt zu werden – er signalisiert also nicht Stärke, sondern beweist seine Schwäche, seine Angst. Auch zeigt ein Urteil wie dieses, wie weit er inzwischen seinen Staat umgebaut hat zu einem korrupten, rechtsfreien Raum; dass offenbar beim Rolex-Retuschieren vom rechten Weg abgekommene Vertreter örtlicher Kirchen da mitspielen, lädt genau zu jener Tempelreinigung ein, dessen Beispiel der Act der Pussy Riots folgte.


"Tempelreinigung durch Pussy Riot" © , publiziert: ~20. Aug 2012
Gründer und Herausgeber des Literaturmagazin Zarathustras miese Kaschemme, welches seit 1989 in rein elektronischer Form erscheint und damit eines der ersten deutschen, wenn nicht europäischen Magazine seiner Art gewesen sein dürfte. Mag Literatur.

Abgestempelt als: Bild, Blog, Titelstory, , ...

Beitrag , twittern oder facebooken,
Beitrag kommentieren oder trackbacken.

Besuchen Sie auch:

Themenwolke: abrechnend absurd Alltag angst drogen enden erinnern essen experimentell global hass humoristisch idylle leben liebe menschen menschlich moderne rituale schreiben schuld sex sinn spass surrealseltsam tod trinkend tristesse TV urban verbrechen weise ZMK_Exponate
Bisher kein Kommentar.
Hinweis an Kommentarspammer: Nein! Weg! Pscht! Ksst! Aus! Bäh! Schämen Sie sich!
Ihr Kommentar

Specials:

Dan Roccos Starke-Frauen-Schnellkrimis


DDD

Schnellkrimis

Tatorte en masse
Hanna Scotti: Ausstellung Wortbilder


Hanna Scotti

Wortbilder

Text auf Foto

Frisch:

flutschfinger

Composition surréaliste (1)

Pulsaderförmig rinnt das Leben / in die Zweisamkeit gebrochener Herzen.
anschnallen

Der erste Mensch seit Jahren

... sie sind irgendwo da draußen / über den ganzen Planeten / verstreut und werden / immer weniger ...
odyssee

Laufenlassen

Die Übertreibung ein probates Mittel um eine Note Humor zu erzeugen in einem Gedicht wenn jedoch die Wirklichkeit übertreibt könnte man ...

Klassiker aus Scifi/Lyrik:

kabumm (Foto: Jon Sullivan, PD)

Kabumm (Hörstück)

EINE GEFECHTSSTATION. - SOLDAT: Sie kommen! Eine große Invasionsflotte nimmt Kurs auf unseren Planeten. Was ... …
E-Machine 2 klein

E-Riders!

  Arrival   Die Machine rollt ein & ich hüpf auf ihre Hülle. Mit meinem speziellen tunnel suit (wie ... …
futuristic_building2

Licensing Agent

Ich seh' noch, wie das hologene 3D-Logo auf seinem T-Shirt klebt, kurz bevor es in ... …
Friedrich Nietzsche

Das trunkene Lied

"O Mensch! Gib Acht! / Was spricht die tiefe Mitternacht? ..." …
sdlafasljhg

Ein geduldiger Liebhaber

Betty die Muse hatte mal die besten Beine in der Stadt. …


Literarische Blogroll: