Autor: Rüdiger Saß

Himmel und Hölle

„Unten, schnarrte Hitler, als wir den Aufzug verließen und auf einen im hellen Frühlingslicht liegenden Platz, einen Vorplatz traten, unten in der Hölle bin ich der Chef, dort habe ich das letzte Wort, hier oben aber bin auch ich leider nur Befehlsempfänger, Offizier zwar, aber an die Weisungen des Chefs gebunden.“

Senile Bettflucht

Rudi Hess bangte mal wieder um sein Leben, er fürchtete vergiftet zu werden, als ihm ein neuer Wärter namens Hitler, ausgerechnet ein sowjetischer Gefreiter, das Mittagessen in die Zelle brachte.

Praxis: Decke (Flut) (Foto: AW)

Im Gefäßzentrum

„… die Hydrokulturen grüßen wie alte Freunde, Krüppelpalmen, denen man ansieht, dass sie Erde vermissen, dass sie alles geben würden, selbst ihr Leben für einen einzigen Augenblick in satter nasser Muttererde …“

Ordo

Nachdem sich der Nebel gelichtet hat, kommt ein Körper in den Fokus der Kamera, erst ein Körper und dann noch einer, ersterer, von Polizeikugeln zerfetzt, in Putzfrauenuniform auf der Rückenlehne einer Ledergarnitur, …

Im Wald der wilden Schweine

Im Vordergrund die Salamibucht, im Hintergrund der Schwafelberg mit seinem Wald der wilden Schweine auf dem Buckel. Im Wald lungern Halbgierige herum, Kettensägenphilosophen in zu großen Uniformen …

Das Haus

Das Haus indes hustet, und es hüpft auf der Stelle, um nur etwas Wärme in seine dünnen Wände, in seine gefrorenen Wasser- und Heizungsrohre zu bekommen. Aber mit jedem Husten, mit jedem Hüpfer, kracht es im Gebälk – nicht nur der Seebär, auch das Haus ist nicht das jüngste – mit jedem Niesen bröckelt der Putz, ziehen sich Risse vom Keller bis zum Boden und vom Boden bis zum Keller. Und der Auswurf, der den Hustenanfällen folgt wie der Diener seinem Herrn, hat auch schon besser ausgesehen …

Jürgen Landt (Foto: freiraum-verlag)

Lest Landt!

Hier schreibt jemand mit heißem Herz, mit glühender Feder, ganz im Gegensatz zu jenem Heer kalter Stubengelehrter, den ach so aalglatten Elendsskribenten des Literaturbetriebs, die ihr Talent und Streben dem Mammon, dem Ruhm, dem Teufel des herrschenden Geschmacks opfern.

In the slaughterhouse, Lovis Corinth, 1893.

Splitter

Obschon mit Gesäßstriemen, mit Schweiß und Schluckauf gezeichnet, hüpft der König…

Seemannsgarn

Es war irgendwo über der Mordsee, irgendwo zwischen Engelland und dem Rest der Welt. Die Tragflächen begannen zu zerbröckeln, zu zerbröseln, sich in Luft und Wohlgefallen aufzulösen. Dr. Tod, der Pilot, versuchte die Lage runterzuspielen, eine Lage, die sich der tosenden See zuneigte.