Instant.DaDa

Manche Lyrik und Prosa sind schon last century, bevor sie getextet werden. Das können Sie ändern: Klicken Sie in Ihrem Browser einfach auf Reload, schon haben Sie hier instantan `ne Seite mit vier weiteren & brandneuen daDaistischen Remixes - selbstverständlich auf Basis echter Kaschemme-Qualitätsliteratur.

Dadaistisches AbC\aret

Von Automa T. Ischeremixer

Sofort an, Wasser zu
  dem, was ich tue Sinn
         der Kaffeetasse und machte mir
      Warum funktioniert das
    noch der Fön zu derweilen blickte
  einem der nur noch
endlich, in absehbarer Zeit
spÀter komme ich
Sprechen er spuckt auf
      bilden sich neue. Ich
aufrichten, wo wir sie
         Parole. Die Stadt hat
noch mal alles in Ordnung, mach dir
harrte noch bei Heimo
  FĂŒnf MĂ€nner, drei auf
alleine bieten ihr an

Nadanistischer Cabernet:

Von Cutup N.D.R Mischmascher

Mich ein versoffenes,
kennen sich in der Malerei aus. So etwas sehe
grau, aber ich fand keine


bla

"instant.dada" Kaschemme-Autoren & & WordPress Cabaret
GrĂŒnder und Herausgeber des Literaturmagazin Zarathustras miese Kaschemme, welches seit 1989 in rein elektronischer Form erscheint und damit eines der ersten deutschen, wenn nicht europĂ€ischen Magazine seiner Art gewesen sein dĂŒrfte. Mag Literatur.


Beitrag buzzen, twittern oder facebooken,
oder so... (Platz für Notizen: ____________ )

instant.Dada - sekündlich neu!

Instant.Dada remixt für Sie auf dieser Seite live neue Cut-ups aus Werkteilen der Kaschemme. Weil es geht. Einfach reloaden!

No Anna Bloome:

„Wir töten, Dimitrij, zwei Familien leben
Handschuh gleiten,
    hast. Der Flash hat
die spÀtere Verpflanzung
war kein leichtes StĂŒck Arbeit, all
         eigentlich denke ich
    ihnen mal das ist
Keine Trauernden. Oder
nur hielt ich seine Kraft nicht fĂŒr
steht vor der HĂŒtte,
    er das begreifen lud alles auf den
  Tod. DafĂŒr arbeiten
         ihr bleiches Gesicht mit

RaDa-Au am Ra-hande:

Den Feind, mit in der Hand und
kniete sie neben ihm und mit

      Scheiben. Im Zimmer war es kalt.
wĂ€rmer gewesen. Er besaß keine
    Nacht, ist Wasser. Da lacht keiner.
und begann mit den vielen Leuten,
  ĂŒberschlug sich. Ihr Lachen Nackt
  sie durch das geschlossene Fenster
standen, die Ohren gegen tuschelnde
sein Gesicht an sie. Sie sprach
      seinen Augen. Das Zimmer lag still.
Mit dem an die Front! Ran an den Feind
         Körper erzittern ließ. Sie
         ist? Wie? Nie, nie! Es war nichts.
      erlöst zurĂŒck in die Trockenheit
    beißen, um nach einer von den Toten
das Bett und lachten. Manche
         Die Nacht klebte schlĂ€frig an den
den Feind mit einem LĂ€cheln! Und