Markiert: Literaten

Mach dir n Reim

Es ist schon komisch / woraus wir uns einen machen / und eben nicht …

Grübelei

„Die üblichen Gedanken bringen dich zur Arbeit, zur letzten Frau, Bushaltestellen, wie-spät-war-es-noch-gleich?“

Das Nagen an den Gitterstäben

Theo war 47 Jahre alt und hatte es als Schriftsteller noch immer nicht geschafft. Zwei Ehen und zwei Scheidungen hatte er hinter sich gebracht. Das Resultat war eine Tochter, die nichts von ihm wissen wollte. Er bewohnte ein Einzimmerappartement einer Hochhaussiedlung am Stadtrand. Mit den Alimenten war er im Rückstand. Aber auch sonst gab der Kühlschrank zum Monatsende nie viel her. Seine zerschlissenen Kleider hingen schlaff an ihm herunter. Er trank zu viel.