Markiert: tristesse

Ein erfülltes Leben

Ich machte dort weiter, wo ich letzte Nacht irgendwann gegen Viertel vor 4 aufgehört hatte. Jede Nacht holte ich mir zwei Dosen Bier verfeinert mit Ginseng, Taurin und Erdbeerextrakten und las auf dem Boden sitzend den schwarzen Himmel.

Das einzige woran du gerade denkst

Das einzige woran du gerade denkst ist, / wie du am schnellsten aus deinem salärgefüllten Bett entwischst, / den Duschkopf optimal ausrichtest,

Aber

Ich werde müde, / bekomme Falten, …

Der Gefangene

Hilfe mußte her, denn er mußte unbedingt zur Arbeit, zu seinem Chef, er durfte nicht noch einmal zu spät kommen, wenn er seine Arbeit, seinen Chef nicht verlieren wollte. Er brauchte Hilfe, von einem Fachmann, er brauchte jemanden, der sich mit widerspenstigen Türen auskannte, der ihren Willen zu brechen verstand.

Feierabend…

Ich geh nach Haus. Die Gasse schweigt wie tot.
Und Fenster blicken müde aus St. Nikolai.
Im Hinterhof: Geruch von frischem Brot,
entwichen aus der nahen Bäckerei.

Vision 2009…

Die Stammtischphilosophen trinken still. / Der Bürger darf sich seine Meinung schenken / und endlich ruhig fernsehn, wann er will.

Fahrkarten

Wir sitzen im letzten Wagon / Ohne Fahrkarten / Und hoffen, dass die nächste Station / Eher kommt als die Kontrolleure

Pochoirs

Die Bulgaren markieren den Asphalt, Strich für Strich geradeaus, Orangenmänner im Morgengrauen, Zeit ohne Schatten, ein Türke macht den Pfeil zum Abbiegen, …