Sauren Regen fandest du gut

Niemand fand Sekten gut. Du auch nicht, deswegen fragtest du dich, warum in jedem Klassenzimmer der ausgemergelte Mann mit den blutigen Händen an seinem Folterwerkzeug hängen musste. Heute fragst du dich, warum du nach 22 Uhr keine Musik mehr hören darfst, aber ab 7 Uhr am Morgen die Kirchenglocken mit einer Lautstärke bimmeln, als wäre der Heiland zurückgekehrt.

Niemand fand Drogen gut. Daher hattest du selbst bei dem schwachen Joint ein schlechtes Gewissen und brachtest deinen kleinen Bruder dazu, weniger Alkopops zu saufen. Heute siehst du, wie Politiker in verrauchten Bierzelten für oder gegen irgendwelche Gesundheitsreformen wettern, während die Pharmaindustrien sich über stabile Preise freuen.

Saurer RegenNiemand fand den sauren Regen gut. Doch Du fandest den sauren Regen super, denn mit dem Wald gingen ja vielleicht auch die Arschlöcher drauf, die ihn zu verantworten hatten. Heute weißt du, dass sie noch immer leben, weil ihre Gegner immerhin das schlimmste verhinderten. Dass ihre Kinder ihre ersten Allergien erst mit 30 kriegen, das verdanken sie ihren Feinden.

Antonjan Fellhagen

(exküntzlername ‚jon do‘) ist autor, maler und fotograf und lebt in bremen | am liebsten schreibt er gebrauchstexte für die industrie, weil küntzla und adelige sonst arm sind und prostituierter dreck die meiste asche abwirft | findet den literaturapparat unappetitlich + aufgeblasen + fazinierend – jedenfalls den teil mit den texten

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.