Schwer verdaulich

Es war natürlich nicht meine Schuld, dass dem Herrn, der gerade aus dem Lokal auf die Straße getreten war, der Ziegelstein auf den Kopf fiel. Auch wenn ich „Vorsicht!“ gerufen hätte: Der Mann war so mit dem verdauen des Eisbeins beschäftigt, das mit Erbsen- und Kartoffelpüree serviert wird und das er gerade zuvor mit einem halben Liter Bier verzehrt hatte, dass er auf mein Rufen gar nicht reagiert hätte.

Das Eisbein für den Unfall verantwortlich zu machen konnte der Herr auch nicht. Schon eher den Maurer. Aber dieser war bereits tot. Er hatte einen Arbeitsunfall. Ein Ziegelstein ist ihm auf den Kopf gefallen. Von einem Kollegen über ihm fallengelassen. Ein typischer Arbeitsunfall.

Aber das Eisbein hat sehr gut geschmeckt. Ich habe mich persönlich überzeugt. Ein Ziegelstein ist mir anschließend nicht auf den Kopf gefallen.

 

 

R.Gruwe

Renegald Gruwe, Jahrgang 56, lebt in Berlin als Musiker, Zeichner und Schriftsteller. Über das Verfassen von Liedtexten kam er zum Schreiben von Belletristik.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.