Selbstmordversuch

Ich war 26
es war mein erster
und Tabletten erschienen mir
eine gutverdauliche Lösung
– obwohl mir die Vorstellung
wie ein launisches Gartentor
im stickigen Atem der Nacht
am quietschenden Haken
hin und her zu pendeln
mehr zusagte.

Der Haken war nur – ich hatte keinen.

So war´s eine Flasche gelber Wein
und alles was das Schränkchen
überm Kühlschrank so hergab;
Schmerz- und Schlafmittel
die teilweise bereits vor
Jahren abgelaufen waren.

Ich würgte alles runter.

Dann lag ich auf der Couch
und wartete und wartete
und wartete…

Aber die Wirkung blieb aus,
mein Gesicht wurde taub
und das war´s.

Ich stand auf
fuhr in den Supermarkt
und kaufte mir ein Six-Pack.

Frank Trummel

1984 in Wuppertal geboren. Fachabitur. Zivildienstleistender. Supermarktaushilfe. Küchenjunge. Kurierfahrer. Ausbildung zum Augenoptiker. Arbeitsloser. Halbtagsoptiker. Wird fortgesetzt…

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.