Tod den Clonboys

Klon Lals ich zum MaleReproCenter gehe meinen Sohn zu besuchen und mich darauf freue seinen Incubator zu berühren ihm von meinem Tag zu erzählen (ich weiß dass er in der 22ten Woche noch nicht hören kann aber ein Häppchen Sentimentalität gesteh ich mir ein & zu) und mich auf frische Bilder von ihm freue da treffe ich am Eingang auf eines dieser Frauen-Fun&Polit-Events und Gaia hasst Euch leiern ihre portablen  technisch aufgemotzten Light&Sound-Plakate und The evil’s name is Y skandieren die Frauen und Naturgeburt statt Natatech dann drückt mir eine einen Zettel in die Hand: KLon R Der Frauenschoß doch nicht das Nährmedium gebärt die wahren Kinder ADONAIS lese ich und jemand brüllt mir ins Ohr Tod den Clonboys und den Patriarchen und ich versuche ihr Geschrei zu ignorieren und meinen Puls zu ignorieren und einfach durch zu schlüpfen ohne mit meinen chromosomal falschen Augen zu provozieren aber plötzlich trifft mich etwas Hartes am Schädel und ich falle hin und Panik erfüllt mich und sein Name soll Teiresias sein aber sie werden ihn jettisonerlösen wenn der Elter also ich die Gebühren nicht glattstellen kann und drei Raten stehn noch aus für sein Leben drei Raten noch und während ich am Boden liegend nicht zu verzweifeln versuche sehe ich wie von oben ein Light&Sound-Plakat auf mich zurast und ich denke noch Gleichheit und dann ist

Karsten Paul

*1970, lebt in Nürnberg. Habilitierter Wirtschaftspsychologe, als Hochschullehrer tätig. Zahlreiche Fachpublikationen, Veröffentlichung von Gedichten in Literaturzeitschriften und Anthologien.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.