@ Nietzsche    



Friedrich Nietzsche (warholized)Eine Bauersfrau bin ich
halte Decartes f├╝r eine
exquisite Speisenfolge
denke in meiner Tonne

auf dem Marktplatz
an deinen Namen
buchstabieren
kann ich ihn nicht

in mir ist gen├╝gend
Chaos um einen
tanzenden Stern wie
dich zu geb├Ąren und

ich bleibe auch heiter ├╝ber die
Gewissheit meines Todes
bis dahin brate ich
Friedrich NietzscheEier

unsichtbar nat├╝rlich


"@ Nietzsche" © , publiziert: ~15. May 2012
1946. Familie, Studium, Beruf, Schauspiel, Regie, Impro-Theater. Lebt in Bremen als Anarchistin und M├╝├čigg├Ąngerin und ist ausgebildete Clownin. Begleitet Kranke und sterbende Menschen. Siehe auch www.kunstvollaltern.de und www.scottiundplett-subalternaktief.de

Abgestempelt als: Lyrik, Tipps, , ...

Beitrag , twittern oder facebooken,
Beitrag kommentieren oder trackbacken.

Besuchen Sie auch:

Themenwolke: abrechnend absurd Alltag angst drogen enden erinnern essen experimentell global hass humoristisch idylle leben liebe menschen menschlich moderne rituale schreiben schuld sex sinn spass surrealseltsam tod trinkend tristesse TV urban verbrechen weise ZMK_Exponate
Bisher kein Kommentar.
Hinweis an Kommentarspammer: Nein! Weg! Pscht! Ksst! Aus! Bäh! Schämen Sie sich!
Ihr Kommentar

Specials:

Dan Roccos Starke-Frauen-Schnellkrimis


DDD

Schnellkrimis

Tatorte en masse
Hanna Scotti: Ausstellung Wortbilder


Hanna Scotti

Wortbilder

Text auf Foto

Frisch:

PotsdamerPlatz

Berliner Safari

Die T├╝r, die Einfahrt, ein Hund.
teacher280

Die Lehre

Wie oft hatte er in der Vergangenheit herumgebr├╝llt, geschrien und gedroht, wegen nichts, wegen fast nichts! Und wie oft sa├čen seine ...
├ťberblendet (C) Epiklord

├ťberblendet

Ich habe mich eingerichtet / in meinem Terrarium, ...

Klassiker aus Text/Lyrik:

schnaps560x

Auf ein Wiedersehen im n├Ąchsten Leben!

Es war Mutter Gin, die Miasma und mich seinerzeit verkuppelte ... …
blaue_wolken_560x

Ein Tag wie blaue Seidenschleier

Dackel stehen schon seit langem auf der Liste vom Aussterben bedrohter Tierarten, da sich die ... …
telephon560x

Der Anruf

"Also heute fr├╝h war ich bei Netto um kurz nach sieben zusammen mit den ganzen ... …
machdirnreimdrauf

Mach dir n Reim

Es ist schon komisch / woraus wir uns einen machen / und eben nicht ... …
gruebelei

Gr├╝belei

"Die ├╝blichen Gedanken bringen dich zur Arbeit, zur letzten Frau, Bushaltestellen, wie-sp├Ąt-war-es-noch-gleich?" …


Literarische Blogroll: