Markiert: Dichter

Das Ende

Während draußen die Windstöße hin und her fegten, saß ich noch immer am Schreibtisch, unablässig an dieser Geschichte schreibend, die mich wie gewaltsam an sich riss. Es ging darin um einen äußerst rätselhaften Mann namens Hadert. Sein Leben erschien mir so flüchtig und wechselhaft, dass ich ihm kaum zu folgen vermochte.

Die Flecken auf Zimmerdecken

„…heble ein Bier nach dem anderen auf / und verdaue den Anblick / der fleckigen Zimmerdecke…“

Interview

Und, was machen sie so? / Mit der Frage aller Fragen – / Womit versuchen sie ihr Glück? / Schreiben.

Mach dir n Reim

Es ist schon komisch / woraus wir uns einen machen / und eben nicht …

Dichtung

Im Café Z gesessen / mit einer Regisseurin / vom Theater, die gerade / an einer Neuauflage von Othello / feilte – mit roten und grünen / blauen und schwarzen Kindern. // Ich zahlte das Bier. / Sie streute die Zigaretten. / Was liest´n so? fragte sie.

Brotjob Generali

Im Innenhof / der Versicherung / sitzt ein kleines …