Oberflächenspannung

 

als ausgerissener Spiegel, ein Fleck Öl

auf dem Wasser, versiegelt die brüchige

Fläche und zerteilt Entengefieder, man

könnte sagen, er wird den Himmel spiegeln,

die Boing 747, die gerade verschwindet,

die Stare Richtung Süden – und das, obwohl

der Fluss nach Norden zieht, auf unserer

Seite der Wasserscheide, und das Öl ins

europäische Nordmeer bringt, vergessen,

dass der Tank, der leckte, bei uns auf

dem Parkplatz stand, an der Unterseite

eines alten Porsche, stilvoll verlaufen,

durch den Guli gesickert, im Flussbett

zwischen Entengrütze zum Schillern vereint

Timo Krstin

Timo Krstin ist Theaterregisseur und Autor und lebt in Zürich. Zuletzt u.a. "Die Versenkung des Atom-U-Boots Kursk durch den Feigling Steven Jobs" und "Kurskismus – eine poetische Besetzung des Cabaret Voltaire"

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.